Schule im Kirchgarten
Tel: 06073-2450

Archiv 2017

Fußballturniere 2017

 
 
 

 

 

Anfangsgottesdienst

Am 18.08.2017 um 8.30 Uhr fand der jährliche Anfangsgottesdienst für die Schülerinnen und Schüler der 2., 3. und 4. Klassen in der evangelischen Stadtkirche statt.

Pfarrerin Rudersdorf und Pfarrer Winter, die gemeinsam den Gottesdienst hielten, wurden bei Ihrem Programm tatkräftig von den Lehrkräften der Schule im Kirchgarten unterstützt.

Die neuen 1. Klassen

 

Einschulung 2017

Mit Gesang und einem tollen Sockentheater wurden die neuen Schulkinder bei unserer Einschulungsfeier begrüßt.

Insgesamt 98 Kinder verteilen sich auf vier erste Klassen und unsere Vorklasse.

Herzlich willkommen!

mehr Bilder finden Sie im Archiv

Die Einschulungsfeier

Wie gewohnt fand die Einschulungsfeier im Anschluss an den Einschulungsgottesdienst in der Stadthalle statt. Die neuen Schülerinnen und Schüler wurden samt Ihrer Familien, Freunde und Verwandte mit Vorträgen aus dem 3. und 4. Jahrgang sowie von der Schulleiterin Frau Schulz-Mandl begrüßt. Im Anschluss gingen die Kinder mit Ihren Lehrerinnen in die Klassen und die Eltern und Freunde konnten bei Kaffee und Kuchen auf dem Schulhof die Zeit genießen.

Bienen bei der Arbeit zuschauen – eine Drohne krabbelt auf der Hand

Die ersten Klassen der Schule im Kirchgarten sind hautnah dabei

Keine Berührungsängste zeigten die Schülerinnen und Schüler der vier 1. Klassen der Schule im Kirchgarten. In zwei Vorführungen brachte Herr Simon, Hobbyimker und selbst pensionierter Lehrer, das Leben in seinem mitgebebrachten Bienenschwarm zahlreichen Grundschülern „Live“ auf einem Wiesenstück hinter dem Schulbau auch den jüngsten Schülern näher. Frau Grote, Lehrerin im Vorbereitungsdienst, hatte vorab im Rahmen des Sachunterrichts eine Bienen-Einheit mit ihrer ersten Klasse durchgeführt und den Besuch des Imkers an der Schule organisiert.

So waren die Kinder auch bestens vorbereitet und hatten an Herrn Simon viele Fragen. Herr Simon hat den Kindern anschaulich seine Arbeit als Imkers erklärt, Honigwaben und die Funktionen seines Imker-Werkzeugs gezeigt. Am Ende wussten die Schülerinnen und Schüler was Stockmeißel, Besen, Messer, Entdeckelungsgabel und die Imkerpfeife sind und konnten die unterschiedlichen Bienenarten im Bienenstock Arbeiterinnen, Drohnen, Königin und ihre Aufgaben kennenlernen. Während eine Drohne auf einer Kinderhand herumkrabbelte - sie hat ja keinen Stachel- wollte sich die Königin des Bienenstockes nicht zeigen.

Das Highlight für alle war auf jeden Fall die Präsentation einer Honigwabe aus dem Bienenstock mit hunderten von Bienen bei der Arbeit. Außerdem durften die Kinder frischen Honig aus den mit der Entdeckelungsgabel geöffneten Waben kosten.

 
 

Schöne Ferien! - Juni 2017

 

Am vorletzten Schultag vor den Sommerferien fand zum zweiten Mal unsere Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler aus dem 4. Schuljahr statt. Nicht nur der Himmel weinte, auch bei Kindern, Lehrkräften und anwesenden Eltern rollte die ein oder andere Träne.

Wir wünschen unseren ehemaligen 4. KlässlerInnen und den künftigen Erstklässlerinnen einen guten Start und allen Kindern und Lehrkräften tolle Sommerferien!

Theateraufführung der Schule im Kirchgarten in der Aula

Großer Erfolg der Theater-AG

Am Donnerstag, dem 22.06.2017 um 9:45 Uhr und am Freitag dem 23.06.2017 um 18:00 Uhr wurde ein erfolgreiches Stück „Hanna und die Wildweibchen“ der Theater AG aufgeführt. Aber noch am Freitag war eine Generalprobe mit Zuschauern. In diesem Stück war Hanna das Dienstmädchen eines Grafen. Dieser Graf hatte auch einen Sohn Ferdinand. Sie beschäftigten sich mit den Funden aus der Römerzeit. Und damit sie überprüfen können, ob das viel Geld wert ist, haben sie den berühmten Professor Doktor Lotter eingeladen. Er hat sich eine wunderschöne und wertvolle Kette angeschaut, denn er hätte sie gerne für sein Museum, aber sie ist und bleibt unverkäuflich, sagten der Graf und sein Sohn. Dennoch stahl der Professor diese wertvolle Kette! Und Hanna wurde dafür für schuldig gehalten. In diesem Stück kommen Waldwesen vor, sprich: Wildweibchen (Melani, Anna, Paulina, Khan, die guten Feen), Kornfrau (Eve), Nebelfrau (Lea), Bensnickel, der Kinderschreck (Marco), Frau Holle (Larissa Anton), die Hanna zu Hilfe kommen. Es kommt fast zum Mord, aber alles wendet sich zum Guten und Ferdinand heiratet Hanna. Die restlichen Schauspieler:

Der Graf (Kristian), Ferdinand (Lewis, Oliver), Professor (Mathilde, Jaron), Amanita (Mona der Fliegenpilz) und die Leiterin Larissa Anton.

Mathilde Fuchs

...von der Autorin Larissa Anton:

Am Freitag, 23.6. spielt die Theater-AG der Schule im Kirchgarten um 18.00 Uhr das von mir geschriebene Stück "Hanna und die Wildweibchen".

Es ist also eine Welturaufführung! 16 Kinder sind dabei aus den 3. und 4. Klassen, ein Kind übernimmt Technik und Soufflieren. Auch ich habe eine kleine Rolle als Holle.

Die Handlung:

18. Jhd. im Odenwald. Das Dienstmädchen Hanna arbeitet für die Herren von Rodenstein und wird zu Unrecht beschuldigt eine antike römische Kette gestohlen zu haben. In Wahrheit war es der berühmte Römerforscher Professor Lotter, dem die Rodensteiner die Kette nicht für sein Museum verkaufen wollten. Hanna hat als Waise keine Zuflucht, kein Zeugnis für Neuanstellungen und keine Zukunft. Als sie sich im Buchteich ertränken will, hindert sie ein Wildweibchen daran. Die Wildweibchen stellen sich als nicht so gefährlich heraus, wie sie gemeinhin gelten und verpsrechen Hanna ihre Hilfe, ihre Unschuld zu beweisen. Auch Ferdinand Rodenstein kommt dazu und gemeinsam jagen die beiden dem diebischen Professor nach.

Dabei begegnen sie netten aber auch gefährlichen und heimtückischen Sagengestalten des Odenwalds.

Am Böllstein kommt es zum großen "Showdown" mit dem Professor...

Es fanden 3 Aufführungen vor Publikum statt, die begeistert aufgenommen wurden.

Schulfest zum Abschluss der Projektwoche

Unser Schulfest am 9.6.2017

 

Im Anschluss an unsere gelungene Projektwoche fand unser gut besuchtes Schulfest statt. Hier präsentierten unsere Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse. So wurde getanzt, gesungen und es wurden Plakate, Exponate und gesammelter Müll ausgestellt. Auch Petrus meinte es wieder gut mit uns. Die Regenwolken zogen erst pünktlich zum geplanten Ende auf!

Lehrkräfte voller Elan

...nicht nur die Schülerinnen und Schüler hatten am vergangenen Freitag (09.06.2017) Ihr Vergnügen beim Projektwochenfest, auch die Lehrkräfte der Schule im Kirchgarten legten sich ganz schön ins Zeug!

Flohmarkt und Schnuppernachmittag am 1.6.2017

In diesem Jahr machte uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung und so waren der Flohmarkt und der Schnuppernachmittag sehr gut besucht.

An über 50 Ständen boten unsere Schülerinnen und Schüler Bücher und Spielzeug feil. Die künftigen Schulkinder konnten die Fachräume besichtigen. Unser Förderverein kümmerte sich wieder um eine perfekte Verpflegung. Kühle Getränke und Erdbeeren waren der Renner. Vielen Dank dafür!

 

Referate

Auch in diesem Jahr referierten wieder die Kinder des 3. und 4. Jahrgangs über ein Thema ihrer Wahl. Die Entscheidung wurde den Lehrkräften nicht leicht gemacht, denn die Qualität der Vorträge steigt von Jahr zu Jahr.

Zu unserem Schulentscheid traten die klassenbesten Referate gegeneinander an.

Unsere Jury bestand wie jedes Jahr aus Gudrun Müller, Susanne Weinrich und Marielle Guinet, die schließlich die glücklichen Gewinnerkinder ermittelten.

Es gewannen Giulia aus der Klasse 3b und Tobi aus der Klasse 4b.

Herzlichen Glückwunsch!

Die beiden Referate wurden zum Tag der Hochmotivierten am 30.5.2017 in der Bachwiesenschule präsentiert.

 

Mathegedicht - Felix, 2d

Streitschlichterinnen und Schreitschlichter 2016/2017

Die neuen „Schüler-Pausen-Streitschlichter und Streitschlichterinnen“ 2016/17 der Schule im Kirchgarten Kinder helfen Kindern kleine Streitigkeiten in ihren Pausen selbst zu regeln

Seit Jahren wird in der Grundschule im Kirchgarten Babenhausen besonderer Wert auf das soziale Miteinander gelegt. Die Schule möchte den Kindern und allen anderen Beteiligten ein „Lebensort“ sein. Damit dies gelingt, werden die Kinder bewusst in den Schulalltag mit einbezogen.

So werden jährlich Kinder als Streitschlichter für die Pausen ausgebildet. Auch zu Beginn dieses Schuljahres trafen sich regelmäßig 14 Kinder der 3. und 4. Klassen 8 Wochen lang jeweils eine Stunde, um zu üben, wie man in typischen Streitfällen helfen kann, damit die Streitparteien sachlich ihre Probleme vortragen, gemeinsam Lösungen finden und sich Schritt für Schritt einer Einigung nähern, bei der es keinen Gewinner und keinen Verlierer gibt.